Yogalehrer Ausbildung 200h – Modul 4

Themen des 4. Moduls:

Samstag

  • Seitbeugen, Drehungen

Sonntag

  • Meditation
  • Sitzpositionen

Halbzeit! 🙂 Wie die Zeit vergeht!

Langsam fügen sich die verschiedenen Puzzleteile immer mehr zusammen. Auch an diesem Ausbildungswochenende bekommst sehr wichtige Inputs für dein YogalehrerInnen-Dasein.

Am Samstag starten wir mit einer aktiven Morgenpraxis voller Seitbeugen und Drehungen.

Drehhaltungen

Auch die Drehhaltungen bringen Bewegung in die Yogastunde und letztlich ins Leben. Wie weit kann ich gehe, bis wohin fühle ich mich wohl? Die meisten Drehhaltungen massieren sanft die Flanken, die Nieren, Milz und Leber und sorgen so für eine Balance im Körper. Auch das Zwerchfell erfährt eine Aktivierung. Auf Grund der hohen Herausforderungen, denen wir alltäglich gegenüberstehen, ist es extrem wichtig, ein gesundes, frei schwingendes Zwerchfell zu haben.

Die Basics dazu hast du ja bereits am zweiten Wochenende gelernt. Durch die Massage der inneren Organe wirken Drehungen sehr entschlackend und entgiftend. Das wiederum wirkt sehr positiv auf unser Immunsystem aus. 1 Minute Ärger kann das Immunsystem für 4-5 Stunden schwächen und 1 Minute Lachen kann das Immunsystem für 24 Stunden stärken. Eine sanfte Drehung mit einem Lächeln auf den Lippen und im Herzen kann also unser Abwehrsystem stärken und unsere Selbstheilungskräfte anregen. Unser Immunsystem ist nicht auf ein Organ oder einen Ort im Körper beschränkt, es hat viele verschiedene Punkte im ganzen Körper.

Seitbeugen

Seitbeugen dehnen nicht nur unsere Flanken und Zwischenrippenmuskulatur, sondern spielen auch eine große Rolle für die Gesundheit unserer Organe und der Lungen. Doch nicht richtig ausgeführt, können Seitbeugen eine große Herausforderung für unseren Rücken, vor allem die Lendenwirbelsäule sein. Und hier kommt wieder die aktive Bauchmuskulatur und Uddiyana Bandha ins Spiel. So baut jedes Wochenende aufeinander auf und du kannst interessante Querverweise in deinem Kopf erstellen. Durch eine aktive Mitte tragen Seitbeugen zur Stabilität des Beckens bei, verbessern die Aufrichtung, wirken ausgleichend bei Fehlhaltungen oder einstiger Belastung und halten die Lendenwirbelsäule gesund.

Meditation

Meditation ist ein wichtiger Bestandteil des Yoga. Den Geist zur Ruhe bringen. 🙂 Eine Auszeit für unseren Verstand. Wieder Raum schaffen! Doch wie wirkt Meditation und welche Möglichkeiten hast du Meditation in deinen Yogastunden zu integrieren? Wir gehen der Sache auf den Grund! In unserem Alltagsbewusstsein sind die Hirnwellen im Beta-Bereich. Doch schon nach kurzer Zeit der Meditation können sie in einen Alphawellen Zustand übergehen. Bei einer tiefen Meditation kann man sogar in den Bereich der Thetawellen kommen, die für Intiution, Kreativität und Spiritualität wichtig sind. Wenn man davon ausgeht, wie wichtig es ist, was wir denken, weil aus Gedanken dann oft Handlungen resultieren, dann macht eine meditative Praxis auf jeden Fall viel Sinn. Buddha sagte schon: „Wir sind, was wir denken. Alles, was wir sind, entsteht aus unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken formen wir die Welt.”

Wir werden uns mit dem Thema “Meditation” nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch auseinandersetzen und verschiedene Arten der Meditation kennenlernen.

Sitzpositionen

Und um entspannt Meditieren zu können, ist es wichtig sich mit den verschiedenen Sitzpositionen auseinanderzusetzen, um zu erkennen, wie man durch kleine Hilfestellungen und Tricks zu einem noch angenehmeren Sitzerlebnis kommen kann. Durch Hilfsmitte wie Blöcke, Decke, Kissen oder auch einen Meditationshocker kannst du äusserlich auf die jeweilige Sitzhaltung einwirken. Aber es gibt nicht DIE eine richtige Postionen, sondern nur DEINE richtige Position. Einmal im eigenen Körper erfahren, übst du das Beobachten und Deuten der Sitzpositionen anderer AusbildungsteilnehmerInnen um dann deine TeilnehmerInnen bestmöglich begleiten zu können.

Und so solltest du auch in das Wochenende starten: voller Mut und Offenheit für Neues. Wir freuen uns auf dich!

Hier gehts zum Inhalt des Modul 5…

Hier noch eine Übersicht von allen Modulen:

Modul 1

Modul 2

Modul 3

Modul 4

Modul 5

Modul 6

Modul 7

Modul 8

Alle Infos zur 200h Yogalehrer Ausbildung findest du hier.

Infogespräch:

  • Hast du Fragen?
  • Möchtest du uns persönlich kennenlernen?
  • Willst du dir die Räumlichkeiten ansehen?
  • Möchtest du gratis an einer offenen Stunde teilnehmen?
  • Dann ruf an oder schreib uns!