fbpx

Manipura Chakra – das 3. der sieben Chakren

Kennst du das Gefühl, die Hauptdarstellerin im falschen Film zu sein? Du spielst eine Rolle und erfüllst eigentlich nur die Anforderungen anderer. Aber diese haben nicht viel mit deinen eigentlichen Wünschen und Talenten zu tun. Du folgst mehr den Ideen deiner Freunde und Kollegen als deinen eigenen. Bei mir passiert das oft ganz schleichend. Ich merke gar nicht, wie ich aus der Balance komme. Dann häufen sich die Momente und irgendwann stelle ich fest, dass ich mich in Situationen hinein manövriert habe, die nicht meiner Natur entsprechen. Es ist anstrengend, zieht mich runter und fließt nicht natürlich. Meine negativen Gedanken häufen sich und das Selbstwertbarometer sinkt in den Keller. Dann frage ich mich: “Wie ist es eigentlich dazu gekommen, dass ich mich so aus dem Auge verloren habe?”

Was hält dich zurück, deinen eigenen Weg zu gehen? Was gibt dir die Energie, deine Wünsche und Vorhaben in die Tat umzusetzen?

Das Energiezentrum

Die Stärkung deines 3.Chakras, auch genannt Manipura Chakra, kann dich unterstützen, deine Ziele umzusetzen, deinen Energiehaushalt wieder aufzuladen und emotionale Blockaden zu lösen. Das dritte Chakra ist ein Energiezentrum, das sich rund um den Solarplexus befindet und mit dem Element Feuer in Verbindung steht. Dabei geht es auch um dein inneres Leuchten und dein inneres Feuer.

Core stärken

Im Yoga gibt es unzählige wertvolle Tools, die dich in diesem Prozess unterstützen können. Die “Strechpose” aus dem Kundalini Yoga ist meines Erachtens das beste Mittel um wieder in die eigene Kraft und Stärke zu kommen. Mit dieser sehr herausfordernden Übung verbinde ich eine Art Hassliebe, weil sie einfach unglaublich anstrengend ist. Aber am Ende überwiegt immer die Liebe und aus diesem Grund ist sie zu einem ständigen Begleiter meines Lebens geworden. Durch den Feueratem setzt du sehr viel Energie frei und durch die Asana an sich, wird dein Core und deine Bauchmuskeln gestärkt.

Anleitung Strechpose

Und so geht es: Lege dich auf den Rücken. Strecke die Beine in Verlängerung des Oberkörpers nach unten aus. Die Arme liegen neben dem Oberkörper. Spanne leicht den Beckenboden und bleibe stabil in deiner Mitte. Hebe dann Arme, Beine und Kopf leicht vom Boden ab. Richte den Blick zu den Zehen, während die Zehen nach vorne ausgestreckt sind. Die Arme berühren den Körper nicht und die Handflächen zeigen nach unten Richtung Boden. In dieser Position beginnst du dann mit Feueratem. Bleibe für 1-3 min. in der Position. Die “Strechpose” aktiviert das dritte Chakra, kann das Blut reinigen und regeneriert das gesamte Nervensystem.

Nimm dein Leben wieder selbst in die Hand. Be your own hero!

Autor:
Julika Balprem Kaur 
CEP KYTA Austria
Yoga Teacher & Teacher Trainer
Internationally Licensed Mountain Hiking Guide