Yogalehrer_Ausbildung_Erfahrung Werdegang einer Yogalehrerin: Anna

Werdegang einer Yogalehrerin: Anna

die in der Wiener Yogaschule Ausbildungen gemacht hat.

Claudia – Wiener Yogaschule: Liebe Anna, danke, daß du dir Zeit nimmst, mir ein paar Fragen zu beantworten. Wie bist du denn auf die Idee gekommen, Yogalehrerin zu werden?

Anna: Liebe Claudia, ich freue mich, dir ein paar Fragen zu beantworten. Ich studiere Physiotherapie im zweiten Jahr. Yoga begleitet mich schon seit vielen Jahren, deshalb möchte ich es auch später im Zuge meines Berufs weitergeben. Ich dachte, dass es eine gute Ergänzung zur Physiotherapie ist. Ds hat sich auch bestätigt.

Claudia – Wiener Yogaschule: Das klingt toll. Jetzt interessiert mich, warum du bei uns die Ausbildung zur Yogalehrerin gemacht hast?

Anna: Euer modulares System hat mich sofort angesprochen. Ich finde es großartig, mir die Module so einteilen zu können, wie es mit meinem Studium passt. Auch, daß eure Ausbildung von mehreren YogalehrerInnen geleitet wird, finde ich sehr inspirierend. Da kann ich mir von jedem etwas mitnehmen.

Claudia – Wiener Yogaschule: Welche Ausbildungen hast du bei uns gemacht?

Anna: Ich habe zuerst die 200h Yogalehrer Ausbildung gemacht. Da ich ja Physiotherapie studiere, habe ich noch die Rückenyoga Ausbildung angeschlossen. Ich überlege auch noch die Aerial Yoga Ausbildung zu machen. Ich finde es toll, im Tuch verkehrt zu hängen. Das löst so viele Verspannungen.

Claudia – Wiener Yogaschule: Das stimmt. Was hat dir an unseren Ausbildungen besonders gefallen?

Anna: Die Atmosphäre im Yogastudio war so toll – man fühlt sich einfach wohl. Es war ein offener Unterricht, der es ermöglicht, seinen eigenen Yogaweg zu finden. Die YogalehrerInnen waren alle wirklich großartig. Sie haben sich sehr bemüht, all unsere Fragen zu beantworten. 

Claudia – Wiener Yogaschule: Was machst du jetzt damit?

Anna: Ich miete einen Raum in einer Physiotherapie Praxisgemeinschaft, wo ich regelmäßig Yogakurse abhalte. Das macht mir wirklich viel Spaß. Man bekommt soviel zurück von den TeilnehmerInnen. Wenn ich mit meinem Studium fertig bin, möchte ich dann die Yogapositionen und Atemübungen in die Physiotherapie einfliessen lassen. 

Claudia – Wiener Yogaschule: Liebe Anna, vielen Danke für deine Antworten. Ich wünsche dir auf deinem weiteren Yogaweg alles Gute! Namaste!

Anna: Danke, Claudia. Namaste!